Universitätsklinikum Mainz

Verfügungsgebäude

Das kompakte Hochhaus mit Hubschrauberlandeplatz setzt sich aus zwei gegeneinander versetzten Gebäudescheiben und einer dazwischen gestellten Erschließungsspange zusammen. Eine eingeschossige Liegendkrankenanfahrt mit Aufzugsanbindung an den Dachlandeplatz und Anbindung an die Chirurgie im Nachbargebäude komplettiert den Neubau.

Während sich im Untergeschoss vorwiegend die Technik- und Ver- und Entsorgungsflächen befinden, sind im Erdgeschoss Foyer, Seminarräume und Hörsäle untergebracht. Die

Verfügungsflächen (S1, S2 und S3-Labore mit Nebenflächen) gruppieren sich im ersten bis dritten Obergeschoss. Im vierten Obergeschoss liegen die Räume des Hubschrauberrettungsdienstes und weitere Technikflächen. Das Dach nimmt den Hubschrauberlandeplatz mit zweitem Stellplatz und den Hangar mit Kranbahn auf.

Die Ausrichtung der Baukörper und die Lochfassaden des Neubaus orientieren sich an der Struktur und der Gestaltung des historisch gewachsenen Klinikums.

« Zurück Vor »