Universitätsklinikum des Saarlandes

Strahlentherapie

Der Neubau der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie wurde als kompakter Baukörper auf quadratischer Grundfläche mit einem Innenhof entwickelt mit kurzen Wegen für die Patienten und das Personal. Untergebracht sind sieben Großgeräte zur Planung und Durchführung modernster Bestrahlungstherapie.

Die patientenbezogenen Räume sind ringförmig um einen Innenhof angeordnet, um so eine helle freundliche Atmosphäre zu erzeugen.

Im Obergeschoss liegen Seminarräume und Räume für die

Direktion. Über einen Verbindungsflur sind die Bettenstationen im benachbarten Hochhaus angebunden.

Die Hanglage des Gebäudes ermöglicht, die Bunker der Linearbeschleuniger in das Erdreich zu legen und somit die Strahlenschutzanforderungen zu minimieren.

Die zweigeschossige sehr transparente Eingangsfassade mit ihrer farbigen Akzentuierung ermöglicht vielfältige Ausblicke in die umgebende Natur und sorgt für eine lichte Atmosphäre im Innern.

« Zurück Vor »