St. Johannes-Hospital Duisburg

Wettbewerb

Anlass des ausgelobten Wettbewerbs waren die strukturellen Mängel an den vier Standorten des Katholischen Klinikums Duisburg. In dem ausgelobten Krankenhausneubau für 650 Betten neben dem St. Johannes Hospital in Duisburg-Hamborn, sollten zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit die Funktionen aller vier Standorte unter Einbeziehung des denkmalgeschützten Altbaus für die Verwaltung und eines Umbaus der vorhandenen Frauenklinik für ein Eltern-Kind-Zentrum zusammengeführt werden.

Bei dem von LUDES konzipierten und mit dem 1. Preis ausgezeichneten Entwurf handelt es sich um einen kompakten

fünfgeschossigen Neubau mit minimierten Wegelängen und optimierten vertikalen und horizontalen Vernetzungen zur Verbesserung der Funktionsabläufe. Sinnvolle Nachbarschaften ermöglichen durch gemeinsame Nutzung von Flächen und Einrichtungen hohe Synergieeffekte. Natürliche Materialien und eine großzügige Belichtung sollen zur Steigerung des Wohlbefindens von Angestellten, Patienten und Besuchern beitragen.

Gestalterisch werden Formensprache und Material des Denkmals und der traditionellen Ziegelarchitektur des Ruhrgebiets aufgenommen und modern weiterentwickelt.

Vor »