St. Franziskus-Hospital

Franziskus-Carrée

Das „Franziskus Carrée“ umschließt u-förmig einen bestehenden Hochbunker und erstreckt sich direkt vor dem bisherigen Eingangsbereich des St. Franziskus-Hospital. Durch die neue zweigeschossige Eingangshalle mit „Ladenstraße“ und Cafepavillon wird der bisherige Krankenhaus-Haupteingang ersetzt. In den oberen Geschossen befinden sich neben Arztpraxen weitere Krankenhausnutzungen (Endoskopie und ambulanter OP-Bereich mit fünf OP-Sälen).
Der Neubau ermöglicht eine besonders enge Verzahnung zwischen den Nutzungen des Krankenhauses und den Arztpraxen.

Architektonisch orientiert sich der Neubau an den bestehenden Klinikgebäuden, dessen Materialität (Ziegel) aufgenommen wird, während die zweigeschossige Eingangshalle sich über eine großzügige Verglasung nach außen öffnet.

« Zurück Vor »