23.11.2022
Erweiterung der Geschäftsführung

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass angesichts des erfolgreichen Wachstumskurses der LUDES Architekten – Ingenieure GmbH die Gesellschafter beschlossen haben, auch die Geschäftsführung auf eine breitere Basis zu stellen.

Als neue Geschäftsführer wurden

Herr Matthias Ludes, M.Sc.

Frau Julia Ludes, M.A.

Herr Raphael Ludes, Ass. jur.

bestellt. Ziel ist es, weiterhin flache Hierarchien mit direkter Ansprechbarkeit der Geschäftsführung für die Mitarbeiter zu ermöglichen.



15.11.2022
Auftrag Notfallzentrum Klinikum Nürnberg

Beim europaweiten VgV für die Vergabe der Generalplanerleistungen für den Neubau des Notfallzentrums (NFZ) am Klinikum Nürnberg-Süd hat LUDES den Zuschlag erhalten.

Auf einer Nutzfläche von ca. 15.500m² umfasst das neue NFZ unter anderem die Bereiche der Notfallaufnahme und die bildgebende Diagnostik sowie interventionelle radiologische Verfahren, welche in direktem Anschluss an den geplanten 1. Bauabschnitt (EKIZ) liegen. Des Weiteren befindet sich im NFZ der neue Zentrale Operationsbereich, welcher auch an den OP des Eltern-Kind-Zentrums anschließt. Es werden 10 OP-Säle und eine Erweiterungsmöglichkeit von 5 OP-Sälen projektiert. Die Intensivmedizin mit insgesamt 104 Betten teilt sich auf zwei Geschosse auf. In diese wird zudem eine Schwerstbrandverletzen-Station mit 7 Betten integriert.

Der Hubschrauberlandeplatz – mit einer Lande- und Standfläche – ist an zwei Notfallaufzügen angeschlossen, welche alle kritischen Funktionen (Notaufnahme, Operation, Intensivpflege und Schwerstbrandverletzten-Station) miteinander verbinden.



28.10.2022
Wettbewerb Neubau Gymnasium Spardorf - Anerkennung

Unser Entwurf für den Neubau des Emil-von-Behring-Gymnasiums wurde im europaweit ausgeschriebenen Planungs- und Realisierungswettbewerb unter 27 Arbeiten mit einer Anerkennung honoriert.

Das Projekt versteht sich als ein Gegenentwurf zu einer gerasterten, durchrationalisierten Schulwelt. Die Anforderung der neuen Schule, eine Lernatmosphäre zu erzeugen, die nicht die gewohnten Schultypologien bemüht, war Anlass für die Entwicklung dieser besonderen räumlichen Struktur.  Im Mittelpunkt steht die aus Lernclustern und der Gebäudestruktur entwickelte inspirierende Lern- und Schullandschaft.

Wir freuen uns über die Anerkennung.



09.09.2022
Abgabe Masterplanung Mainz

Gemeinsam mit seinem Partner LOHFERT & LOHFERT AG hat LUDES das Zielkonzept für die Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz übergeben.

Basierend auf einer Bedarfsanalyse der Unimedizin Mainz wurde das Zielkonzept entwickelt. Es beinhaltet die Neustrukturierung des bestehenden Hauptcampus mit sowohl der Zentralisierung von kritischen Funktionen wie Notfallaufnahme, OP-Bereich und Intensivmedizin und Ambulanzen in einem Hauptgebäude, als auch Logistik- und Lehrgebäude. Zusätzlich wird der Standort mit einem Forschungscampus erweitert.

Unter Erhalt der denkmalgeschützten Struktur wurde ein zukunftsweisendes und flexibles Konzept entwickelt, welches als Handlungsempfehlungen zur zukunftssicheren Aufstellung von Krankenversorgung, Forschung und Lehre über die nächsten 25 Jahre dienen soll.

https://www.unimedizin-mainz.de

https://mwg.rlp.de



25.10.2022
Eröffnung Lichthafen in Datteln

Europaweit einzigartig, hochmodern und nach rund 18 Monaten Bauzeit fertiggestellt – der neue LichtHafen ist da! Am 18. Oktober wurde das neue Operationszentrum für junge Menschen mit komplexen chronischen Krankheiten an der Kinderklinik in Datteln im Rahmen einer Festveranstaltung mit rund 250 Gästen im Festzelt eröffnet.

Wie schon beim Richtfest führte Moderatorin Inka Bause – Schirmherrin des Palliativzentrums und Botschaftern des RTL-Spendenmarathons 2020 – durch die zweistündige Veranstaltung. Neben zahlreichen Ehrengästen aus Medizin und Politik waren auch viele Klinikmitarbeitende dabei. Dr. Christian Schmitt, Diözesancaritasdirektor der DiCV Münster, begrüßte die Gäste. Der NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann konnte zur Eröffnung leider nicht persönlich vor Ort sein. Er schickte eine persönliche Videobotschaft mit anerkennenden Worten und guten Wünschen.

Unter dem Namen „LichtHafen“ wurde das bestehende Kinderpalliativzentrum um eine Ebene aufgestockt. In dieser Aufstockung wurde ein kleines OP-Zentrum (1 OP und 1 Eingriffsraum) realisiert, damit die kleinen Patienten für Eingriffe nicht mehr in andere Krankenhäuser gebracht werden müssen. Die Experten (Chirurgen und Operationsteams) kommen zukünftig nach Datteln, um dort zu operieren. Der stressige Transport der oft schwerkranken Kinder kann damit zukünftig entfallen.

Die Gesamtkosten der Erweiterung des Palliativzentrums liegen bei ca. 9,2 Mio. €. Die Maßnahme wurde vom Land NRW mit ca. 6,5 Mio. € gefördert.

Bericht WDR

https://www1.wdr.de

TV-Beitrag WDR Lokalzeit Dortmund

https://www.ardmediathek.de



11.08.2022
Büroeröffnung Düsseldorf

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass wir mit unserem neuen Bürostandort in Düsseldorf unseren Präsenz in Nordrhein-Westfalen weiter ausbauen können. Angesichts der zahlreichen Erfolge in der Projektakquise stellt die Neueröffnung einen maßgeblichen Meilenstein für die weitere Entwicklung und das Wachstum der LUDES Architekten – Ingenieure GmbH dar.

Das Büro befindet sich im 8. Stock des historischen Wilhelm-Marx-Hauses an der Heinrich-Heine-Allee 53 im Herzen der Düsseldorfer Innenstadt. Das 1924 fertiggestellte Gebäude wurde von Wilhelm Kreis als eines ersten Hochhäuser Deutschlands entworfen. Wegweisend in Stahlbetonbauweise errichtet ist es außen durch die zeittypische rote Backsteinfassade geprägt.

Mit Blick über Düsseldorf arbeitet ein wachsendes Team an spannenden neuen Projekten und Wettbewerben.

Wir wünschen den Kollegen einen erfolgreichen Start im neuen Büro und freuen uns auf standortübergreifende Zusammenarbeit und Austausch.



11.08.2022
Projektvorstellung Neubau Zentralklinikum Diepholz mit Sozialministern Behrens

Im Rahmen eines Besuchs der niedersächsischen Sozialministerin Daniela Behrens durften wir unseren Entwurf für den Neubau des Zentralklinikums Diepholz vorstellen.

Die im vergangenen Jahr mit dem 1. Preis im Architekturwettbewerb ausgezeichnete Planung wurde in den letzten Monaten intensiv mit den Nutzern und dem Niedersächsischen Landesamt für Bau und Liegenschaften (NLBL) abgestimmt und optimiert.

Prägende Merkmale sind der horizontal gelagerte, niedrige Baukörper, der sich organisch in die Umgebung einfügt sowie der Dachgarten, der als Herzstück und Mittelpunkt der Pflege einen attraktiv gestalteten und ebenerdig zugänglichen Aufenthalts- und Rückzugsort bietet. Alle Bettenzimmer können nach Außen orientiert werden und ermöglichen den Patienten einen unverstellten Blick in die umgebende Landschaft.

Im Inneren geht der Entwurf mit seiner innovativen Schichtung neue Wege und schafft in der Aufteilung auf zwei Zugangsebenen eine weitgehende Entflechtung von medizinischen Kernfunktionen im Sockelgeschoss und Besucher- und Servicebereichen im Erdgeschoss.

Neben der architektonischen und funktionalen Gestaltung kann das Projekt auch im Aspekt der Nachhaltigkeit als Vorreiter gesehen werden. Das im Inneren und besonders in der Fassade eingesetzte Holz schafft nicht nur eine behagliche und naturnahe Atmosphäre für Patienten und Mitarbeiter, sondern spart auch große Mengen CO² ein. Hauptbesonderheit ist jedoch das Energiekonzept: Der Primärenergiebedarf soll von Windenergie gedeckt werden. Ein Eisspeicher ermöglicht die Speicherung und die Umsetzung in Wärme- und Kälteenergie. So kann das Gebäude nachhaltig mit Strom, Wärme und Kälte versorgt werden.

Wir freuen uns über die positive Resonanz für unseren Entwurf seitens der Ministerin, der Nutzer und der Öffentlichkeit und sehen der weiteren Planung und dem Bau des neuen Zentralklinikums Diepholz mit Vorfreude entgegen.

https://www.kreiszeitung.de/

https://weser-kurier.de/



25.05.2022
Wettbewerb „Neue Mitte Universitätsklinikum Mannheim“ – 1. Preis

Unser Entwurf für den Neubau „Neue Mitte“ am Universitätsklinikum Mannheim wurde unter fünfzehn Arbeiten mit dem ersten Preis ausgezeichnet!

Für die Bebauung der neuen Mitte schlägt der Entwurf anstelle des in der Machbarkeitsstudie konzipierten winkelförmigen Baukörpers einen klar definierten längsrechteckigen Baukörper mit drei quer aufgesetzten Pflegepavillons vor. In diesem bewusst von der Machbarkeitsstudie abweichenden Ansatz liegt die Lösung für die wesentlichen städtebaulichen, architektonischen und funktionalen Problemstellungen der Aufgabe. Auf städtebaulicher Ebene entsteht so ein Baukörper, der eindeutig Bezug nimmt zum prägnanten Umfeld, attraktive Außenräume schafft und sich als schlüssig eingebundene „Neue Mitte“ in das Baufeld legt.

Weitere Informationen und Videos finden Sie hier:

Youtube

RNF

Das Klinikum „Neue Mitte“ ist eines der größten Bauprojekte Mannheims, das ins zwei Bauabschnitten realisiert werden soll.

Die Gesamtkosten für den ersten Bauabschnitt werden auf etwa eine halbe Milliarde Euro geschätzt.

Wir freuen uns über diesen großen Erfolg und die anspruchsvolle Aufgabe!



16.05.2022
competitionline Ranking 2021

Das competitionline Ranking, das auf der bei weitem größten Datenbank zu Architekturwettbewerben im deutschsprachigen Raum aufbaut und damit den wichtigsten Gradmesser für den Erfolg von Architekturbüros im Wettbewerbswesen darstellt, wurde veröffentlicht.

LUDES Architekten – Ingenieure GmbH machen im competitionline Ranking 2021 in der Kategorie Architektur einen weiten Sprung nach vorne und belegen unter 29.000 Architekturbüros den 15. Platz.

Herzliche Glückwünsche an das Wettbewerbs-Team für die tolle Arbeit und die großen Erfolge im Jahr 2021!