29.01.2016

Wolfratshausen, Einweihung Intensivstation, Kreisklinik Wolfratshausen

Bei der feierlichen Einweihung der neuen Intensivstation an der Kreisklinik Wolfratshausen zog der Chefarzt der Anästhesie, Dr. Josef Orthuber das Fazit: „Wir sind auf dem neuesten Stand der Technik.“ Außerdem lobte er die nun kürzeren Wege zu Anästhesie und zum OP.
 
Nach einjähriger Bauzeit konnte die neue interdisziplinäre Intensivstation dem Nutzer übergeben werden. Während des laufenden Klinikbetriebs wurde die Intensivkapazität von acht auf zehn
Betten erhöht. In diesen zehn Betten können die Patienten mit Hilfe modernster Technik auf einem hohen hygienischen Standard optimal versorgt werden. Außerdem gibt es einen Schockraum zur Erstversorgung für Notfälle, einen großzügigen zentralen Stützpunkt und einen Aufenthaltsraum. Eine ansprechende Gestaltung, unterstützt durch eine freundliche Farbgebung, sorgt für ein Ambiente, in dem sich neben den Patienten und ihren Angehörigen auch das Personal wohlfühlen soll.

 

Kreisklinik Wolfratshausen Intensivmedizin

« Zurück Vor »