13.07.2016

Bad Aibling, Klinikerweiterung an der Schön Klinik

Gemeinsam mit Bad Aiblings Bürgermeister Felix Schwaller wurde der erste Spatenstich für den Erweiterungsbau der künftigen neurologisch-orthopädischen Schön Klinik Bad Aibling feierlich gesetzt. Hier werden die beiden Klinikstandorte Bad Aibling und Harthausen zusammengelegt. Im Frühjahr 2018 soll die Gesamtklinik mit dann 450 Patientenbetten eröffnet werden. Allein der Erweiterungsbau umfasst 18.000 Quadratmeter. In ihm werden vier Operationssäle mit Tageslicht, vier akutmedizinische Stationen, eine kombinierte Intensivstation und Intermediate Care Station mit zusammen 45 Betten sowie die Versorgung mit energieeffizienter Technik realisiert.
 
Der 57-Millionen-Euro teure Neubau setzt dann, so die
übereinstimmende Meinung der Klinik-Leitung, neue Maßstäbe. Die erweiterte orthopädisch-neurologische Klinik ist in jeder Beziehung eine echte Innovation. Denn hier werden zwei Bereiche zusammengelegt, die schon immer die Stärken der Schön-Kliniken waren: Neurologie und Orthopädie.
 
Klinikleiterin Dr. Kerstin Eisenbeiss kommt im Hinblick auf das neue Gebäude ins Schwärmen. „Wir bieten hier sehr viele Vorteile. Es gibt eine bessere medizinische Qualität, mehr Patientensicherheit durch Einzelzimmer, Bauweise nach heilungsfördernder Architektur, optimierte Abläufe im OP-Bereich, schnellere Patientenversorgung durch kürzere Wege und attraktivere Arbeitsplätze.“

 

Spatenstich-Bad-Aibling

« Zurück Vor »